Posts

Es werden Posts vom 2019 angezeigt.

Sie lieben es laut

Bild
Heute war es schon von weitem zu hören als ich zur Schule kam: Das neue Schlagzeug, das sich unsere jungsten Schüler gebastelt haben. Nur aus Teilen, die hier in der Schule übrig waren haben sie ein richtig lautes Instrument gebaut. Es ist schön wie kreativ diese Jungs sind und wie lebendig und fröhlich sie dabei sein können.Musik geht ihnen sofort in die Füße und sie tanzen dazu. Wenn Musik gehört oder gemacht wird macht es erst richtig Spass, wenn es ohrenbetäubend  laut ist. Lautsprecher können gar nicht groß genug sein um Musik anzuhören. Abends hören wir manches Konzert, das Kilometer weit entfernt stattfindet, manchmal auch nur das Radio des Nachbarn. Auch bei der Unterhaltung geht es manchmal laut durcheinander. Sogar im Gottesdienst haben wir das schon erlebt, wenn gebetet wird.

Es sind nun alle Schüler angekommen, die letzten kamen sogar früher als erwartet. Wir haben nun zwei kleine Klassen für den mittleren Bildungsabschluss und eine Landwirtschaftsklasse. Morgens-direkt …

erfreuliche Hilfe

Bild
Als heute morgen unser altes Auto mal wieder schlapp machte und wir es in die Werkstatt bringen mussten war ich gleich am jammern: "Ach nein, nicht schon wieder..." Dabei stand das Auto der Kollegin schon bereit für uns, wir mussten es nur abholen.
Erfreuliche Hilfe haben wir in letzter Zeit oft erfahren. Diese Woche kam unser neuer Mitarbeiter, der die Rolle des Erziehers für unsere Jungs übernehmen soll, zu Besuch um seinen Umzug vorzubereiten. Das Haus ist schon fast fertig, so dass er hoffentlich bald mit seiner Familie einziehen kann. Gerade abends und an den Wochenenden brauchen die Jungs einen Ansprechpartner und ein väterliches Vorbild, der ihnen hilft den Alltag zu meistern. Beim Mittagessen waren alle glücklich, denn der Gast hat eine Runde Limo für alle ausgegeben und die neue Köchin ein prima Mittagessen auf den Tisch gestellt.
Schon Anfang der Woche haben wir Hilfe von einer katholischen Sekundarschule im Nachbardorf bekommen. Dorthin dürfen unsere Schüler nich…

made to thrive

Bild
"Wir sind gemacht um zu gedeihen", haben wir heute im Gottesdienst wieder gesungen. Das hat mich an dieses Bäumchen erinnert. Er war als Pfosten Teil einer Hütte auf unserem Safina Gelände. Während der letzten Regenzeit ist die Hütte eingestürzt. Nur dieser eine Pfosten hat Wurzeln getrieben und selbst jetzt in dieser trockenen Hitze hat er noch grüne Blätter.
Viele unserer Safina Jungs waren auch entwurzelt, nicht alle haben es geschafft bei Safina wieder "anzuwachsen". Ein geregeltes Leben zu führen erscheint so anstengend, vieles ist in ihren Augen spannender als im Klassenzimmer zu lernen.

Die Schule hat seit einer Woche wieder begonnen, doch es sind noch nicht alle Schüler wieder eingetrudelt. Neun von letztem Jahr machen weiter, Neue werden hinzukommen. Wir wissen noch nicht genau wieviele. Platz haben wir bald für etliche mehr, da das zweite Internatsgebäude in absehbarer Zeit fertig wird. Hier ist in den Ferien viel weitergegangen, die Handwerker waren fle…