vergrößertes Lehrerteam


 

Das Schuljahr hat wieder begonnen und wir starten mit zwei neuen Lehrern in den Unterricht. Daudi Mligo (ganz links) unterrichtet nun Landwirtschaft. Neben einem abgeschlossenen Studium bringt er auch viel Erfahrung aus der Praxis mit.  Damit hat der neue Schulleiter Amani Evarist (dritte von links) mehr Spielraum sich um seine Arbeit als Erzieher und die Administration zu kümmern, bisher hatte er auch noch Landwirtschaft unterrichtet. Für den Unterricht in der neuen Klasse für Schüler, die noch keinen Grundschulabschluss haben, hat nun John Wakara (vierte von rechts, stehend) begonnen. Er übernimmt u.a. auch den "Lifeskill" Unterricht von Doris. Er hat bereits ähnliche Themen bei "Jugend mit einer Mission" unterrichtet. Wir sind sehr dankbar für diese Beiden. Leider haben wir noch keinen passenden Lehrer oder eine Lehrerin für die Kochausbildung gefunden. Es ist sehr schwierig geeignete Bewerber zu erreichen, die auch motiviert sind für ein kleines Gehalt zu arbeiten. Wir werden weiter suchen und beten, dass das neue Team weiter gut zusammenwächst.

Dankbar können wir nun auch auf das letzte Jahr zurückblicken. Gestern wurden die Ergebnisse der Abschlussprüfungen bekannt gegeben. Alle unsere Schüler von Safina haben bestanden, wenn auch nicht mit guten Noten. Dass dies trotz einiger fehlenden Monate Unterricht (wegen der Schulschließungen) möglich wurde ist unseren motivierten Lehrern zu verdanken. Für ihren Unterricht auch während der Schulschließung in verschiedenen Safina Häusern wurden sie dafür auch von der Safina Leitung geehrt.

Dankbar sind wir auch für einige neue Schüler aus allen Safinazweigstellen. Sie können nun entspannt ein Einführungsjahr starten, in dem Grundlagen gelegt werden, aber noch keine staatlichen Prüfungen anstehen. Zudem haben sie nun genügend Zeit, um zusammen mit den Lehrern herauszufinden, welcher Ausbildungszweig unserer Schule am Besten für sie geeignet ist.

Herzlichen Dank auch an alle Spender die uns im vergangen Jahr kräftig unterstützt haben! Durch die Spendenaktion in der Weihnachtszeit können wir nicht nur für ausreichendes Licht für die abendliche Studierzeit sorgen, sondern auch den Lehrern helfen Besorgungen in der Stadt zu erledigen, denn unsere Schule ist sehr abgelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen.

"Danken wir nicht täglich für die christliche Gemeinschaft, in die wir gestellt sind, so hindern wir Gott, unsere Gemeinschaft wachsen zu lassen."
- Dietrich Bonhoeffer -

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Perseverance

Schichtwechsel

Erster Spatenstich