einander verstehen

Freunde können sich blind vertrauen. Sie verstehen sich manchmal auch ohne Worte und können sich helfen die richtigen Schritte im Leben zu wagen. Wenn wir Vertrauen in einander haben, können wir einander eine Stütze sein, auch wenn es schwierig wird.

Dabei ist die Sprache nicht immer das größte Problem sich wirklich gut zu verstehen. Sich in den anderen einfühlen zu können, zu wissen was den anderen bewegt, was ihm Angst macht, welche Schwierigkeiten er im Leben hatte, ist manchmal noch wichtiger als dieselbe Muttersprache zu sprechen.

Dazu gibt es so unterschiedliche Persönlichkeiten, jeder hat seine Eigenheiten.

Mir fiel das neulich an unseren Tieren auf. Während die Hunde immer freudig zu mir herlaufen um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen ist das bei den Schafen ganz anders. Seit zwei Jahren kennen sie mich und wissen, dass ich ihnen nicht gefährlich werde. Trotzdem laufen sie davon, wenn ich zu nahe an sie herangehe. Da konnte noch nicht genug Vertrauen wachsen. Vor dem Wachhund  laufen sie auch immer mal weit weg den Berg hinter dem Schulgelände hoch, obwohl der Hund sicher nichts Böses im Sinn hat. Neulich waren sie eine ganze Woche verschwunden und wir haben uns echt Sorgen gemacht. Doch dann kamen sie ganz stolz zu dritt zurück. Anscheinend haben die beiden sich auf jeden Fall prächtig verstanden und wir freuen uns über das kleine Lämmchen.

Einer unserer neuen Schüler ist auch davongelaufen. Die Polizei hat ihn auf der Hauptstrasse aufgelesen und erst mal eingesperrt. Gott sei Dank konnte unser Erzieher ihn ohne Probleme wieder in die Schule zurück bringen. Doch da war noch kein Vertrauen gewachsen, dass unsere Schule ihm wirklich gut tun wird. Er wollte nicht bleiben und wir brachten ihn zum Bus in seine Heimatstadt.

Es braucht Zeit damit Vertrauen wächst oder tiefe Freundschaften entstehen können.  Neben dem Unterricht an unserer Schule wachsen Freundschaften unter den Schülern.
Besonders freuen wir uns über die Schritte, die fünf Jungs in ihrer Freundschaft mit Gott wagten. Sie haben sich in dem kleinen Fluss in unserem Dorf taufen lassen. Sie haben gespürt, dass Gott sie durch und durch versteht und dass es keinen besseren geben könnte, der sie durchs Leben führt.


"Liebe ist das einzige Mittel, den Fluch von Kommunikationsproblemen zu überwinden."
- Gordon MacDonald -

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Lehrersuche