Kraftvoll zupacken

 

Wie unsere jungen Männer kraftvoll zupacken können konnten wir letzte Woche wieder erleben, als sie das Klavier aus unserer Schule den steilen Berg hoch in unseren neuen Saal getragen haben. Auch auf dem Feld und im Garten zeigt sich, daß viele tatsächlich fleißig arbeiten. Manchmal äußern sich leider überschüssige Kräfte auch in Agressionen untereinander und es kommt zu Handgreiflichkeiten. Das ist immer sehr schade, denn das können wir nicht tolerieren und solche Schüler müssen (zumindest für eine Zeit) die Schule verlassen. 

Für spezielle Aufgaben schenkt Gott manchmal ungeahnte Kräfte. Mit seinem Geist in uns kann er die schwersten Dinge in Bewegung bringen.Wenn wir auf die letzten vier Jahre zurückblicken, merken wir, dass uns Gott besondere Kraft geschenkt hat um hierher zu kommen und manches aufzubauen. Nun merken wir, wieviel Kraft es kostet uns wieder auf den Heimweg zu machen. Menschen und Dinge loszulassen, wieder die Koffer zu packen. 

In der Morgenandacht singen wir zusammen auf Kiswahili "Gott ist gegenwärtig" und ich spiele auf dem (verstimmten) Klavier dazu. Die vertraute Melodie hilft mir eine Brücke in diese ganz andere Welt zu schlagen. Gemeinsam laden wir Gott ein Seinen kraftvollen Geist durch uns wirken zu lassen:

Herr, komm in mir wohnen, lass mein’ Geist auf Erden
dir ein Heiligtum noch werden;
komm, du nahes Wesen, dich in mir verkläre,
dass ich dich stets lieb und ehre.
Wo ich geh,
sitz und steh,
lass mich dich erblicken
und vor dir mich bücken

"Wenn wir den Mut haben, unsere eigenwillige Frömmigkeit aufzugeben, kommt seine Kraft in unserem Leben zur Wirkung."
- Peter Strauch -

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Asante!

Perseverance