Guter Hirte

 

Eldani hat sich die letzten Wochen gut um unsere Tiere gekümmert! Im Januar kam er zu uns und konnte weder richtig lesen noch schreiben. Inzwischen hat er es gelernt und macht große Fortschritte in der Schule! Er ist unheimlich geduldig, höflich und möchte immer helfen! Kaum zu glauben, bei der Kindheit, die er hinter sich hat: Als Strassenkind in Dar es Salaam hat er den Kontakt zu seiner Mutter ganz im Westen von Tansania verloren. Ein kath. Priester half ihm über einen christlichen Radiosender die Telefonnummer seiner Mutter zu bekommen und er konnte mit ihr telefonieren! Doch dann wurde ihm leider sein Telefon gestohlen und die Nummer und der Kontakt war wieder weg.

Heute ist er mit unserem Erzieher Amani unterwegs in seine Heimat um seine Mutter wieder zu finden. Zwei Tagesreisen Richtung Westen von Morogoro aus. Amani kennt sich gut aus dort, denn es ist auch seine Heimat.

Die Schule macht Ferien und die meisten Schüler kehren zu ihren Verwandten oder in eine andere Safina Einrichtung zurück.

Doch die Betten werden gleich wieder bei einer Kinderfreizeit von den jüngeren Safina Kindern aus Dar es Salam und Iringa belegt. Die neue Halle und die schöne Landschaft bietet gute Voraussetzungen für eine Freizeit auf dem Schulgelände.

Nach den Ferien werden wir nicht mehr dabei sein, wenn der Schulalltag wieder beginnt. Wir haben inzwischen unsere Koffer gepackt und unser Haus leer geräumt. 

Doch wir sind sicher, dass der Gute Hirte sich weiter um diese Jungs kümmert. Das durften wir die letzten Jahre erleben, bei Jungs wie Eldani, die nun selber anderen helfen können!

Wir sind auch dankbar für die Führung in unserem Leben, für neue Aufgaben, die in Deutschland auf uns warten. Für Bewahrung und Gesundheit, Kraft und Geduld mit manchem schwierigen Schüler.

Weil wir wissen, daß wir einen Guten Hirten haben können wir andere einladen sich "finden" zu lassen. Und von dem Guten Hirten gefunden zu werden ist mehr als die Mutter wieder zu finden. Bei IHM können wir nicht mehr verloren gehen.

"Wer die verlorenen Schafe finden will, muss in die Welt hinaus. Eines ist sicher, im Stall wirst du sie nicht finden."


- Verfasser Unbekannt-

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Vatertag

Gottes Familie

Arbeit