Stabübergabe

Im Ramen der Jahreshaupt-versammlung von Safina in unserer Schule wurde gestern offiziel die Schulleitung an meinen bisherigen Stellvertreter Amani übergeben. Dies ist ein wichtiger Schritt unabhängiger zu werden für die Schule und auch für Safina . Schon die letzten Monate haben Amani und ich viele Entscheidungen zusammen besprochen und auch einiges im Büro zusammen erledigt. Jedoch der Schulstart im Januar 2021 wird sicher nochmal eine Herausforderung für uns beide: Es werden nochmal drei neue Lehrer zum Team dazustoßen und wir werden ein neues System mit einer Einführungsklasse haben. Während des ersten Jahres bei uns könen dann die Schüler (die ja häufig noch nicht lange ein Leben auf der Straße hinter sich gelassen haben) erst einmal einiges Schwierige in ihrem Leben aufarbeiten und sich an den Schulalltag gewöhnen. Dazu bekommen sie Anstöße in einem lebenspraktischen Unterricht in kleinen Gruppen wo auch mal Zeit ist zu reden. Viele wichtige Themen, die sie nicht im Elternhaus gelernt haben können hier besprochen werden. Gleichzeitig bekommen sie eine Jüngerschaftsschule um auch im Glauben wachsen zu können. Erst ab dem zweiten Jahr wird konkret auf staatliche Prüfungen gelernt und festgelegt welche Ausbildung oder welchen Schulabschluss sie erreichen können. Zur Auswahl steht nun auch ein "Grundschulabschluss" den man hier mit der 7. Klasse macht. Dazu sind eine Ausbildung in Haus- und Landwirtschaft und ein Realschulabschluss bereits möglich.

Neben der Schule werde ich weiter den Bau unserer Kantine und Ausbildungsküche begleiten. Wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind steht dann die Installation einer Solaranlage und die Einrichtung der Ausbildungs- und Schulküche an.

Es ist keine leichte Aufgabe, Aufgaben wieder abzugeben und zu deligieren ohne die Kollegen damit zu überfordern. Aber nun wird es noch ein paar zusätzliche Schultern geben, die die Verantwortung mittragen können. Die Erfahrung aus unserer Zeit in Moshi hilft mir nun diese Arbeit die mich nun über drei Jahre sehr intensiv beschäftigt hat auch langsam wieder los zu lassen.

 

„Füge dich der Zeit, erfülle deinen Platz. Und räum ihn auch getrost. Es fehlt nicht an Ersatz.“

Friedrich Rückert

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

vergrößertes Lehrerteam

wo weder Milch noch Honig fließt